Holcombe Doppelsieger bei der WM-Premiere in Dahlen

Holcombe Doppelsieger bei der WM-Premiere in Dahlen

Wie der erste Tag der „Maxxis FIM Enduro World Championship“ im nordsächsischen Dahlen, endete auch der zweite mit einem Sieg von Steve Holcombe. Mit seinen Landsleuten Bradley Freeman und Daniel McCanney auf den Plätzen zwei und drei gab es erneut ein rein britisches Podium, wobei die beiden den Doppelsieger flankierenden Piloten ihre Positionen gegenüber dem ersten Fahrtag tauschten. Edward Hübner wurde am Sonntag bestplatzierter deutscher Fahrer und hatte damit zugleich die inkludierte DM-Wertung vor Christian Brockel und Dennis Schröter gewonnen.

Weiterlesen

Tag der Briten beim ersten Teil der Enduro-WM in Dahlen

Tag der Briten beim ersten Teil der Enduro-WM in Dahlen

Steve Holcombe vor Daniel McCanney und Bradley Freeman lautete das Ergebnis des ersten Fahrtages beim Saisonauftakt der Enduro-Weltmeisterschaft im gut 30 Kilometer östlich von Leipzig gelegenen Dahlen. Damit gingen die drei Podiumsplätze in der Gesamtwertung EnduroGP allesamt an britische Fahrer.

Im Konzert der Großen fiedelten auch einige Piloten der Internationalen Deutschen Enduro Meisterschaft mit, von denen Dennis Schröter als Gesamt-19. der Beste war. Damit hatte der Südbrandenburger gleichzeitig die parallel ausgetragene DM-Wertung vor dem Erzgebirger Andreas Beier und dem Norddeutschen Davide von Zitzewitz gewonnen.

Weiterlesen

Establishment aufgemischt

Establishment aufgemischt

Mit gleich mehreren ziemlichen Überraschungen endete der erste von drei tollen Tagen des diesjährigen Enduro-Festes im nordsächsischen Dahlen. Am ersten Tag der „MAXXIS FIM Enduro World Championship“ stand der obligatorische Prolog auf dem Programm, den der südafrikanische Gelegenheitsstarter Blake Gutzeit vor rund 5.000 Augenpaaren für sich entschied. Auch den Junioren-Fahrer Will Ruprecht aus Australien sowie den chilenischen Neueinsteiger Benjamin Herrera hätte man nicht unbedingt auf den Plätzen zwei und drei erwartet.

Weiterlesen

Lasst die Spiele beginnen!

Lasst die Spiele beginnen!

Der Auftakt ist gemacht. Bevor am Freitag, dem 22. März, der diesjährige Enduro Grand Prix von Deutschland in der Heidestadt Dahlen in Nordsachsen mit dem Super Test genannten Prolog offiziell eröffnet wird, versammelte sich am Donnerstagabend das „who is who“ der internationalen und deutschen Enduroszene sowie beachtliche rund 300 Fans auf dem Dahlener Markplatz. Zunächst stand für die drei amtierenden Weltmeister Steve Holcombe, Eero Remes und Bradley Freeman sowie die drei 2018er-Titelträger der Internationalen Deutschen Meisterschaft, Dennis Schröter, Edward Hübner und Andreas Beier, die Pressekonferenz im Rathaus auf dem Programm, an die sich die Fahrerpräsentation vor eben diesem anschloss.

Weiterlesen

Lokalmatadore mit besonderen Glücksgefühlen

Lokalmatadore mit besonderen Glücksgefühlen

Schön, wenn die versammelte Weltelite und die besten Fahrer der Int. Deutschen Enduro Meisterschaft am kommenden Wochenende in Dahlen zusammenkommen. Ein großer Teil der Fans, vor allem jener aus dem direkten Umland des Rennens, kommt aber auch oder gerade wegen der sogenannten Lokalmatadore. Und davon hat der gastgebende MSC Dahlen bei seiner 25. Geländefahrt „Rund um Dahlen“ im A-/I-Lizenzbereich deren zwei zu bieten – André und Thomas Decker aus Lampertswalde bzw. Dahlen.

Weiterlesen

Alle amtierenden und drei Ex-Weltmeister in Dahlen am Start

Alle amtierenden und drei Ex-Weltmeister in Dahlen am Start

Nur noch ein paar Mal schlafen, dann geht es endlich los. Am kommenden Wochenende, konkret vom 22. bis 24. März, steigt das große Enduro-Fest im nordsächsischen Dahlen mit der Kombi-Veranstaltung von „MAXXIS FIM Enduro World Championship“ und der „Internationalen Deutschen Enduro Meisterschaft“. Anders als bei der DEM, die zwei Wochen vor Dahlen ihren ersten Saisonlauf austrug, bei dem sich Dennis Schröter und Angus Heidecke die beiden Tagessiege teilten, hat man bei der WM noch keine belastbaren Anhaltspunkte bezüglich der vermeintlichen Favoriten. Allerdings ist es gut zu wissen, dass alle sechs Weltmeister des Vorjahres wieder am Start sind und sie demzufolge diejenigen sein werden, die es zu schlagen gilt.

Weiterlesen

1 2