Alle Beiträge von TH Horn

Heimsieg des Club-Fahrers

Heimsieg des Club-Fahrers

Luca Fischeder vielumjubelter Sieger von „Rund um Dahlen“ 2022

Mit dem Sieg von Luca Fischeder endete die Int. 26. ADAC Geländefahrt „Rund um Dahlen“. Das Clubmitglied des gastgebenden MSC Dahlen e. V. im ADAC gewann bei seinem Heimrennen nicht nur zum wiederholten Mal die hubraumstärkste Klasse E3, sondern erstmals auch die klassenübergreifende Championatswertung aller Fahrer der Int. Deutschen Enduro Meisterschaft (DEM). Zweiter „Overall“ sowie auch in der Klasse E3 wurde der schwedische Ex-Motocross-Profi Filip Bengtsson, der beim Saisonauftakt vor drei Wochen noch vor Luca Fischeder gewonnen hatte. Gesamtdritter wurde der Schnellste der „Mittelklasse“ E2, der Tscheche Krystof Kouble.

Weiterlesen

Endlich wieder Enduro „Rund um Dahlen“

Endlich wieder Enduro „Rund um Dahlen“

Am kommenden Sonntag kehrt der MSC Dahlen e. V. im ADAC endlich wieder auf die Bühne der Prädikats-Veranstalter zurück. An jenem 27. März kommen die besten deutschen Enduro-Piloten sowie internationale Gäste in die Heide-Stadt, um pünktlich 8:00 Uhr ab dem Dahlener Marktplatz um Punkte zur Int. Deutschen Enduro Meisterschaft (DEM) zu kämpfen. Der Andrang seitens der Aktiven ist groß, doch der WM-gestählte Verein kann maximal 320 Fahrer verschiedener Hubraum- und Meisterschaftsklassen auf die Strecke lassen. Eine Zahl, die kurz vor offiziellen Nennschluss fast erreicht war.

Weiterlesen

Holcombe Doppelsieger bei der WM-Premiere in Dahlen

Holcombe Doppelsieger bei der WM-Premiere in Dahlen

Wie der erste Tag der „Maxxis FIM Enduro World Championship“ im nordsächsischen Dahlen, endete auch der zweite mit einem Sieg von Steve Holcombe. Mit seinen Landsleuten Bradley Freeman und Daniel McCanney auf den Plätzen zwei und drei gab es erneut ein rein britisches Podium, wobei die beiden den Doppelsieger flankierenden Piloten ihre Positionen gegenüber dem ersten Fahrtag tauschten. Edward Hübner wurde am Sonntag bestplatzierter deutscher Fahrer und hatte damit zugleich die inkludierte DM-Wertung vor Christian Brockel und Dennis Schröter gewonnen.

Weiterlesen

Tag der Briten beim ersten Teil der Enduro-WM in Dahlen

Tag der Briten beim ersten Teil der Enduro-WM in Dahlen

Steve Holcombe vor Daniel McCanney und Bradley Freeman lautete das Ergebnis des ersten Fahrtages beim Saisonauftakt der Enduro-Weltmeisterschaft im gut 30 Kilometer östlich von Leipzig gelegenen Dahlen. Damit gingen die drei Podiumsplätze in der Gesamtwertung EnduroGP allesamt an britische Fahrer.

Im Konzert der Großen fiedelten auch einige Piloten der Internationalen Deutschen Enduro Meisterschaft mit, von denen Dennis Schröter als Gesamt-19. der Beste war. Damit hatte der Südbrandenburger gleichzeitig die parallel ausgetragene DM-Wertung vor dem Erzgebirger Andreas Beier und dem Norddeutschen Davide von Zitzewitz gewonnen.

Weiterlesen

Establishment aufgemischt

Establishment aufgemischt

Mit gleich mehreren ziemlichen Überraschungen endete der erste von drei tollen Tagen des diesjährigen Enduro-Festes im nordsächsischen Dahlen. Am ersten Tag der „MAXXIS FIM Enduro World Championship“ stand der obligatorische Prolog auf dem Programm, den der südafrikanische Gelegenheitsstarter Blake Gutzeit vor rund 5.000 Augenpaaren für sich entschied. Auch den Junioren-Fahrer Will Ruprecht aus Australien sowie den chilenischen Neueinsteiger Benjamin Herrera hätte man nicht unbedingt auf den Plätzen zwei und drei erwartet.

Weiterlesen

1 2